08. August 2013 – Oliver Löwe

Ausfall des Katalogs am 11.08.2013

Aufgrund von Baumaßnahmen in der Universitätsbibliothek Leipzig wird es notwendig, am Sonntag, 11. August 2013, den zentralen Netzknoten des Gebäudes zwischen 8 und 16 Uhr für mehrere Stunden abzuschalten. Dies hat leider zur Folge, dass die gesamte Infrastruktur des Projektes finc für einige Stunden vom Internet abgeschnitten sein wird. Deshalb wird der Katalog der Universitätsbibliothek Freiberg in dieser Zeit nicht erreichbar sein.

Wir werden alternativ für diesen Tag den altehrwürdigen WebOPAC reanimieren und auf der Startseite der UB (http://tu-freiberg.de/ze/ub/) verlinken. Eine Recherche über den prominent vertretenen Suchschlitz ist aber ebenso unmöglich, wie ein Direktstart über die Katalog-URL https://katalog.ub.tu-freiberg.de
Ab Montag, 12. August 2013, sollte alles wieder im gewohnten Umfang laufen.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Als kleine Wiedergutmachung werden wir in der kommenden Woche einige neue Features und Verbesserungen am Katalog präsentieren dürfen. Diese und weitere Informationen werden hier im Blog bekannt gegeben.

26. Juli 2013 – Heike Schwarz

Unsere Universitätsbibliothek wurde ausgezeichnet

bix_2013Beim bundesweiten Bibliotheksranking BIX hat die Bibliothek unserer Universität als eine von nur vier deutschen Universitätsbibliotheken in allen vier Kategorien den Sprung in die Goldgruppe geschafft. Damit konnten wir unser Ergebnis aus dem Vorjahr wiederholen. Die Bibliothek der TU Bergakademie Freiberg ist somit die bestplazierte unter allen teilnehmenden Unibibliotheken der fünf ostdeutschen Bundesländer.

Der BIX wurde 1999 von der Bertelsmann Stiftung und dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. entwickelt. Seit 2012 werden die Bibliotheken in drei Kategorien – Top-, Mittel- und Schlussgruppe – eingeteilt. Am BIX 2013 nahmen 281 Bibliotheken teil, davon 196 Öffentliche und 85 wissenschaftliche Bibliotheken.

Vier Kategorien mit insgesamt 17 Kennzahlen gingen in die Wertung ein:

  • Angebot (u.a. Öffnungszeiten, Ausgaben für Literatur)
  • Nutzung (u.a. Bibliotheksbesuche, sofortige Medienverfügbarkeit, Schulungsteilnahmen)
  • Effizienz (u.a. Prozesseffizienz bei der Medienbearbeitung, Verhältnis Erwerbungs- zu Personalausgaben)
  • Entwicklung (u.a. Fortbildungstage pro Mitarbeiter, Anteil des Personals für elektronische Dienste).

Der regelmäßige Vergleich mit anderen Bibliotheken zeigt uns, wo unsere Stärken und Schwächen liegen. Insbesondere im Bereich der Mitarbeiterfortbildung liegen wir ganz weit vorn. Darüber hinaus konnten wir mit den umfangreichen Öffnungszeiten, der hohen sofortigen Medienverfügbarkeit und dem sehr gut genutzten Schulungsangebot punkten.

Diese Auszeichnung kann allerdings nicht über die z.T. sehr schwierigen Arbeitsbedingungen aufgrund zahlreicher Gebäudemängel hinwegtäuschen, unter denen Sie studieren und lernen und wir arbeiten müssen. Obgleich wir bereits seit vielen Jahren für einen Neubau kämpfen und die Politik im letzten Jahr vielfältige Versprechungen abgegeben hat, warten wir noch immer auf verbindliche Zusagen und den Beginn konkreter Planungen. Aber wir werden natürlich weiterhin kämpfen, um Ihnen endlich ein Gebäude anbieten zu können, das den Anforderungen an eine moderne Bibliotheksinfrastruktur gerecht wird.

Bis es soweit ist, freuen wir uns über Ihre Wünsche, Anregungen und selbstverständlich auch konstruktive Kritik, damit wir Sie trotz des maroden Gebäudes bestmöglich beim Studieren, Forschen und Lehren an unserer Universität unterstützen.

Alle Ergebnisse im Vergleich.

05. Juli 2013 – Heike Schwarz

26. bis 27. Juli 2013: Wartungsarbeiten am Druck-Server

Logo Fritzsche & Steinbach - Bürosysteme

Im Zuge von Wartungsarbeiten und der Erweiterung sowie Modernisierung des Druck-Servers durch die Firma Fritzsche & Steinbach Bürosysteme GmbH in Dresden, muss dieser vom

26. Juli 2013 ab 9.00 Uhr – 27. Juli 2013 bis ca. 9.00 Uhr

abgeschalten werden.

Bitte beachten Sie, das in dieser Zeit keine Kopier-, Druck- und Scandienste an den öffentlichen Kopiersystemen zur Verfügung stehen.

01. Juli 2013 – Heike Schwarz

16. Juli 2013: Servicetag rund um die Kopiertechnik!

Servicetage  KopiertechnikDie Firma “Fritzsche & Steinbach Bürosysteme GmbH” lädt zu

Servicetagen rund um

  • den Kartenverkauf
  • die Kartenrücknahme
  • sonstige Probleme mit den Karten

in die Universitätsbibliothek ein.

Treffpunkt: Auskunftstheke im Obergeschoss
16.07.2013:   12.00 – 15.30 Uhr
kein Servicetag im August

27. Juni 2013 – Unbekannt

4. Juli 2013: Citavi-Schulung

CitaviDie Universitätsbibliothek bietet regelmäßig 60 – 90minütige Einführungsschulungen rund um Literaturrecherche und Wissensorganisation mit Citavi an.

Die nächste Schulung findet am

4. Juli 2013 von 12.30 – 14.00 Uhr im Sitzungszimmer der Hauptbibliothek statt.

Treffpunkt: Ausleihtheke im Erdgeschoss.

Wenn Sie an einer dieser Schulung teilnehmen möchten, tragen Sie sich bitte über OPAL dafür ein.

17. Juni 2013 – Ilka Göhler

Wenn´s mal länger dauert-Tipps zur Leihfristverlängerung

Wer kennt das nicht: kaum hat man das Buch entliehen, vergehen 28 Tage wie im Fluge und die Leihfrist ist zu Ende. Wenn Sie mehr Zeit zur Lektüre brauchen und das Buch nicht vorgemerkt ist, können Sie es selbständig in Ihrem Benutzerkonto verlängern. Die Zugangsdaten für das Benutzerkonto sind die Benutzernummer (auf der Rückseite des Benutzer-, Studenten- bzw. Mitarbeiterausweises) und Ihr Passwort (voreingestellt ist Ihr Geburtsdatum).

Selbstverständlich können Sie während unserer Öffnungszeiten die Leihfrist der Bücher auch telefonisch (03731 / 392816)  bzw. persönlich vor Ort verlängern lassen. Sollte nur Wachpersonal anwesend sein, so wird der Verlängerungswunsch notiert und den Mitarbeiterinnen der Ausleihe übergeben. Jederzeit können Sie uns auch per E-Mail (ausleihe@ub.tu-freiberg.de) einen Verlängerungswunsch senden.

Sollte der Katalog und damit das Benutzerkonto aus technischen Gründen nicht verfügbar sein, so hat dies keine aufhebende Wirkung auf entstehende Mahngebühren, da die Leihfrist auch auf den geschilderten alternativen Wegen verlängert werden kann.

Übrigens sind der Katalog und das Benutzerkonto inkl. Verlängerungs- und Vormerkfunktionen aufgrund täglicher Wartungsroutinen zwischen 5.00 und 6.00 Uhr nicht verfügbar.

04. Juni 2013 – Heike Schwarz

13. Juni 2013: Servicetag rund um die Kopiertechnik!

Servicetage  KopiertechnikDie Firma “Fritzsche & Steinbach Bürosysteme GmbH” lädt zu

Servicetagen rund um

  • den Kartenverkauf
  • die Kartenrücknahme
  • sonstige Probleme mit den Karten

in die Universitätsbibliothek ein.

Treffpunkt: Auskunftstheke im Obergeschoss
13.06.2013: 12.00 – 15.30 Uhr
16.07.2013: 12.00 – 15.30 Uhr
kein Servicetag im August

30. Mai 2013 – Oliver Löwe

Datenbankrecherche im neuen Katalog

Bislang führte der Weg in die Datenbankrecherche zwangsläufig über unser Fachdatenbankenportal DBIS. Dort findest du auch weiterhin alle Datenbanken, auf die die Universitätsbibliothek Zugangsberechtigungen besitzt. Hier kannst du eine Suche nach Themen und Fachgebieten absetzen und bekommst die in Frage kommenden Datenbanken vorgeschlagen. Jedoch gab es keine Möglichkeit DBIS mit der Recherche im OPAC zu kombinieren, geschweige denn die Inhalte der Datenbanken auszuwerten.

Die Möglichkeit zu schaffen, über eine Suchoberfläche in allen Beständen der Bibliothek zu recherchieren – das galt als eines, wenn nicht sogar als das wertvollste und innovativste Kriterium bei der Entscheidung für einen neuen Katalog. Dazu wurde der mächtige Primocentral-Index angeklemmt, in dem mehrere Millionen Titel verzeichnet sind. Mit dem neuen Katalog ist es nun möglich z.B. Artikel aus Journals von Verlagen wie SpringerLink, Elsevier oder vom Open Access-Dokumentenserver arxiv.org bis auf Volltextebene zu durchsuchen.

Vorfacetten

Die Darstellung der verschiedenen Datenbereiche im Frontend mittels Vorfacetten soll helfen die richtigen Quellen anzuzapfen und gibt zudem einen Blick frei in die tatsächliche Struktur hinter der Suchoberfläche.
Alles – Suche in Bücher und mehr und Aufsätze
Bücher und mehr – Suche im Bestand der UB
Aufsätze – Suche im Primocentral-Index nach Datenbankinhalten und Journals.

Obwohl der Index ständig am Wachsen ist, sind aktuell nicht alle Quellen integriert, die in DBIS gelistet sind, z.B. Ebsco ebook collection.
Wir versuchen natürlich nach und nach die noch nicht integrierten Datenquellen nachzuziehen und über unseren Katalog verfügbar zu machen. Ein Blick ins Fernglas verrät außerdem, dass über die Umsetzung eines Vorschlagsdienstes für Datenbanken auf Basis der eingegebenen Suche nachgedacht wird.
Bis es soweit ist, aber auch generell bleibt der Blick in DBIS weiterhin ein wichtiger Schritt bei der Recherche nach wissenschaftlicher Literatur.

27. Mai 2013 – Heike Schwarz

5. Juni 2013: juris-Datenbankschulung

juris-DatenbankschulungIn diesem Jahr bietet die Universitätsbibliothek wieder eine Schulung für die Rechtsdatenbank “juris”, dem juristischen Informationssystem für die Bundesrepublik Deutschland, an. Eine Anwältin der juris GmbH zeigt die Inhalte der Datenbank im Überblick. Außerdem stellt sie wichtige Funktionalitäten und neue Recherchemöglichkeiten vor.
Nutzen Sie die Gelegenheit, Tipps und Tricks rund um “juris” aus erster Hand
vom Datenbankhersteller zu erhalten und so zukünftig effektiver an ihre
Informationen zu gelangen.

Wann: 5. Juni 2013, 9:00 – 11:00 Uhr
Wo: Universitätsbibliothek, Agricola-Saal