22. September 2022 – Heike Schwarz

Du suchst 2023 einen Ausbildungsplatz? Wir bilden Dich aus!

Du kannst gute schulische Leistungen in den Fächern Deutsch, Englisch und Gemeinschaftskunde vorweisen?
Du verfügst über gute IT-Kenntnisse und interessierst Dich für die Arbeit mit elektronischen Medien und moderner Informationstechnologie?
Du bist kommunikationsfreudig und kannst auf Menschen zugehen?
Du möchtest in einem Beruf arbeiten, der sehr abwechslungsreich ist und sich mit hoher Dynamik weiterentwickelt?

Wenn Du jetzt oft mit “Ja” geantwortet hast, dann bewirb Dich für einen Ausbildungsplatz zur

Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (m/w/d) – Fachrichtung Bibliothek

an unserer Universitätsbibliothek.

Wir bieten Dir eine ausgezeichnete Ausbildung durch engagierte und erfahrene Kolleg/innen in einer Bibliothek überschaubarer Größe, die als zentrale Einrichtung der Universität inmitten des Universitätscampus direkt neben der Mensa gelegen ist.

Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf findest Du auf unserer Webseite.

Einsendeschluss für Deine Bewerbung ist der 30.11.2022 für den Ausbildungsbeginn zum 01.09.2023.
Genaue Angaben über die Bewerbungsunterlagen stehen in der aktuellen Ausschreibung.

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

12. September 2022 – Heike Schwarz

20. September – Die Bibliothek bleibt geschlossen!

Englische Version
Liebe Studierende,
liebe Nutzer/-innen,

wir möchten Sie über die ganztägige Schließung der Universitätsbibliothek am Dienstag, dem 20. September 2022, informieren.
Im Einvernehmen mit der Universitätsleitung unternehmen die Mitarbeiter/-innen der Universitätsbibliothek eine eintägige Exkursion.

Am Mittwoch, dem 21. September, sind wir wie gewohnt von 7-18 Uhr wieder für Sie da.

Wir danken für das Verständnis.
Ihre Uni-Bibliothek



20 September – The library will be closed!

Dear students,
dear users,

We would like to inform you that the University Library will be closed for a whole day on Tuesday, 20 September 2022.
In agreement with the university management, the staff of the university library will go on a one-day excursion.

On Wednesday, 21 September, we will be open again as usual from 7 a.m. – 6 p.m.

Thank you for your appreciation.
Your university library

27. August 2022 – Dana Kuhnert

Testzugang für Oxford Bibliographies bis 31.01.2023

Die UB Freiberg hat befristet bis zum 31.01.2023 einen Testzugang für die englischsprachigen Datenbanken Oxford Bibliographies und Oxford Research Encyclopedias lizenziert.

Oxford Bibliographies beinhaltet kommentierte Literatursammlungen zu mehr als 40 Wissensgebieten, aber keine Volltexte. Oxford Research Encyclopedias ist eine Online-Enzyklopädie, die aktuell 25 Wissensgebiete umfasst.

Wir freuen uns über Ihr Feedback zu den Datenbanken ()!

25. August 2022 – Philipp Reichelt

Verkürzte Öffnungszeiten vom 1. September bis 8. Oktober 2022

Bitte beachten Sie unsere verkürzten Öffnungszeiten während der Semesterpause:

1. September bis 8. Oktober 2022

Montag bis Freitag 7 – 18 Uhr
Samstag geschlossen

Ab 10. Oktober gelten dann wieder die bekannten Öffnungszeiten:

Montag – Freitag von 7 – 20 Uhr und Samstag von 10 – 18 Uhr.


Please mind our shortened opening hours during the semester break:

September 1 – October 8, 2022

Monday – Friday 7 a.m. – 6 p.m.
Saturday closed

Starting October 10, the familiar opening hours will apply again:

Monday – Friday, 7 a.m. – 8 p.m. and Saturday, 10 a.m. – 6 p.m.

19. August 2022 – Alexandra Illgen

Hinweis zu Datenbanken der Firma WTI (StahlLit, WEMA, BERG)

Liebe Nutzer:innen,

die Firma WTI-Frankfurt GmbH hat im Dezember 2021 Insolvenz angemeldet. Die Bibliothek hat drei Datenbanken über WTI bezogen:

  • StahlLit
  • WEMA Werkstoffe / Materials
  • BERG Bergbau

Der Zugriff auf diese Datenbanken ist nicht mehr möglich. Es gibt evtl. Pläne die Daten durch einen anderen Anbieter wieder zugänglich zu machen. Hierzu liegen uns aber noch keine finalen Informationen vor.

Daher empfehlen wir Ihnen als Alternative folgende Datenbanken:

Falls Sie diesbezüglich weitere Fragen haben wenden Sie sich gerne an !

12. August 2022 – Heike Schwarz

Die ersten Arbeitsplätze stehen!

Die Lese- und Arbeitsplätze wurden montiert und aufgestellt.

Da jedes Geschoss seine eigene Farbe haben wird, findet sich diese auch auf den Tischplatten der Arbeitsplätze sowie an den Fronten der Gleitregalanlage wieder.

Ausgestattet werden die Arbeitsplätze mit verschiedenen Anschlussmöglichkeiten zur Stromversorgung.

  • Aufbau Arbeitsplatz - 08/2022 | Foto: TU Bergakademie Freiberg / UB

04. August 2022 – Heike Schwarz

Ausstellung: Montanistische Flussgoldgepräge

Titelposter der Ausstellung

Die letzte Ausstellung der Universitätsbibliothek in den „alten Gemäuern“ an der Agricolastraße ist eine besonders hochkarätige Ausstellung – im wahrsten Sinne des Wortes.

Sie widmet sich den sächsischen Goldvorkommen und montanistischen Goldgeprägen. Ausschlaggebend waren zwei Ereignisse.

Erstens die Fertigstellung eines neuen Kataloges zu Flussgold und montanistischen Goldgeprägen durch Herrn Dr. Lothar Schumacher und zweitens der 250. Todestag von Johann Gottlieb Bidermann (1705- 1772), der als Rektor des Freiberger Gymnasiums das erste umfassende, deutschsprachige numismati-sche Verzeichnis bergmännischer Gepräge „Von Bergwercks-Münzen“ zusammenstellte und publizierte.

Die Ausstellung ist im Lesesaal (OG) zu besichtigen.

19. Juli 2022 – Heike Schwarz

Virtuell durch die neue Bibliothek

Das neue Bibliotheks- und Hörsaalzentrum hat sowohl bei der “Langen Nacht der Wissenschaft & Wirtschaft” am 18. Juni 2022 als auch zum “Tag der Architektur” am 26. Juni 2022 viele Interessierte angelockt.

Dabei nutzten sie die Gelegenheit, um sich über den Baufortschritt zu informieren und auch “hinter die Kulissen” zu blicken, um so einen ersten Eindruck vom Inneren des Neubaus zu bekommen.

Mit unseren kleinen virtuellen Rundgängen gewähren wir noch einmal ein Einblick, wie es im Mai ausgesehen hat.

 

01. Juli 2022 – Dana Kuhnert

Umgang mit Forschungsdaten

Forschungsdaten sind ein wichtiger Bestandteil der Wissenschaftswelt geworden. Sie fallen bei jedem Forschungsprozess, beispielsweise im Rahmen von Experimenten, Befragungen, Messungen und Analysen, an. Je nach Wissenschaftsdisziplin weisen Forschungsdaten daher ganz verschiedene Datentypen und Formate auf.

Wir haben unsere Webseiten zum Thema Forschungsdaten aktualisiert um unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu informieren und beim Management der Forschungsdaten zu unterstützen. Sie finden auf den Webseiten u.a. Informationen zur Arbeit mit Forschungsdaten, zur Speicherung, Archivierung und Veröffentlichung von Forschungsdaten, aber auch Muster und Arbeitshilfen etwa für die Erstellung eines Datenmanagementplans.  Ebenso haben wir bevorzugte Dateiformate gelistet, die sich für die langfristige Aufbewahrung und Nachnutzung von Forschungsdaten eignen.

Im Sinne guter wissenschaftlicher Praxis sind Forschungsdaten über einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren aufzubewahren. Die Universitätsbibliothek empfiehlt die Archivierung der Daten in fachspezifischen oder fachübergreifenden/institutionellen Repositorien. Für die Suche nach einem geeigneten Repositorium eignet sich die Registry of Research Data Repositories re3data an.  Die TU Bergakademie Freiberg bietet gemeinsam mit der TU Dresden das institutionelle Repositorium OpARA zur Archivierung digitaler Forschungsdaten an.

Inzwischen haben viele Forschungsförderer Anforderungen für den Umgang mit Forschungsdaten definiert. Auf unseren Webseiten finden Sie  aktuelle Informationen zum Umgang mit Forschungsdaten im Rahmen von Forschungsprojekten, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF und Horizon Europe gefördert werden.

Bei Hinweisen oder Fragen können Sie sich gern an Dr. Dana Kuhnert () wenden.

08. Juni 2022 – Heike Schwarz

Ein Anblick der nie wieder kommt!

Leere Regale – fast unmöglich für eine Bibliothek!

In den vergangenen Wochen ist der Innenausbau immer weiter voran geschritten. Die neuen Regale für den Freihand- und Magazinbereich sind bemustert, geliefert und aufgebaut. Dabei wurden mehr als 20.000 Regalmeter in acht Etagen montiert.

Die Freihandbereiche sind mit Regalen der Bibliothekseinrichtung Lenk GmbH aus Schönheide ausgestattet. Kompaktregale der Zambelli Holding GmbH aus Grafenau stehen sowohl in den Freihandbereichen als auch in den vier Etagen im Turm, in denen die Magazine für den nichtzugänglichen Buch- und Zeitschriftenbestand untergebracht sind.

  • Teststellung eines Regalelementes im Freihandbereich - 03/2022 | Foto: TU Bergakademie Freiberg / UB