26. August 2014 – Philipp Reichelt Allgemein

Katalog-Update: Ein Schwung neuer Features!

Das Semester ist in seinen letzten Zügen, unser Katalog hingegen atmet eine gehörige Brise frische Luft ein. Mit zahlreichen neuen Funktionen und Features sowie einigen Bugfixes haben wir versucht, den Katalog für dich noch intuitiver zu gestalten. Im Folgenden geben wir dir einen kleinen Überblick über das Facelifting, aber probier es doch am Besten selbst gleich mal aus!

Beginnen wir in deinem Konto:
Mit der Überarbeitung der Funktion „Ausgeliehene Medien“ haben wir auf zahlreiche Wünsche reagiert, die uns in letzter Zeit erreicht haben. Bei der Entwicklung wurde darauf geachtet, dass die Darstellung der Titel, besonders bei einer großen Anzahl entliehener Medien, deutlich übersichtlicher wird.

medien_blog

Das Ergebnis besticht durch Schlichtheit und durch Betonung des Wesentlichen, was dir hilft, Fälligkeiten und andere wichtige Status sofort im Blick zu haben.
Unser neuer Status-Indikator an jedem ausgeliehenen Medium zeigt dir sofort, ob der Titel verlängert werden kann oder nicht. Direkt daneben befindet sich eine kurze Statusnachricht – zum Beispiel, warum ein Medium derzeit nicht verlängert werden kann. Neu ist außerdem die Darstellung des Fälligkeitsdatums. Sobald das Fälligkeitsdatum auf sieben Tage heran gerückt bzw. über die Fälligkeit hinaus ist, wird das Datum hervorgehoben. Das soll dir helfen, deine ausgeliehene Literatur besser zu organisieren.

karte_blog

Mit der neuen Standortkarte der Universitätsbibliothek wird es für dich wesentlich einfacher, dein gesuchtes Medium im Regal zu finden. Für jedes Exemplar eines Titels, für das sich ein Regalstandort zuordnen lässt, findest du in der Exemplaranzeige einen Link, der dich direkt in die Karte führt.*
Neben der Zuordnung, in welchem Regal sich der gewünschte Titel befindet, erhältst du außerdem Informationen darüber, welche Fachbereiche sich noch am Standort befinden. Außerdem kannst du die Karte auch als eigenständiges Orientierungswerkzeug benutzen, meint: du musst nicht auf eine Weiterleitung aus dem Katalog warten, sondern kannst eigenständig durch unser Haus navigieren und die Untiefen der UB kennenlernen 🙂

Hier gelangst du zur Karte.

Des Weiteren hat sich an der Darstellung der Registerkarten in der Vollinfo des Titels einiges getan. So wurde der Reiter “Details” durch “Inhalt” ersetzt. Dort findest du nun Abstracts oder Links zu Inhaltsverzeichnissen oder Rezensionen. Die eigentlich nutzbare Ressource – Links zu Volltexten bei E-Medien, sonst Standort und Verfügbarkeit – findest du im Tab Exemplare.

Neben der Titelvollinfo hat sich auch in der Trefferliste einiges getan. Die Icons haben neben einem Facelifting auch Familienzuwachs bekommen: So wird dir nun anhand eines kleinen Doktorhütchens verdeutlicht, wenn du bei deiner Recherche auf einen Titel gestoßen bist, der auf der Liste eines Semesterapparates steht. Natürlich gelangst du durch klicken auf das Icon zu der entsprechenden Liste. Eine Übersicht über derzeit vorliegende Semesterapparte findest du auf der Webseite der Uni-Bibliothek.

Die Vorfacetten „Alles“, „Bücher & mehr“ und „Aufsätze“ wurden in ihrer internen Umsetzung optimiert und sind „unter der Haube“ benutzerfreundlicher geworden.

Die kürzlich gestartete „Digitale Bibliothek“ ist nun direkt an unseren Katalog angebunden und kann zukünftig auch direkt über unseren orangenen Suchschlitz durchstöbert werden.

Diese und viele weitere Verbesserungen und Funktionen sind mit dem Update in den Katalog live gegangen. Ein paar Optimierungen kosmetischer Natur waren auch mit von der Partie. Das war jedoch noch längst nicht alles – wir entwickeln derzeit verschiedene Features, welche die Usability unseres Kataloges weiter verbessern werden.

 

Dein IT-Team der Universitätsbibliothek

 

* Die neue Karte sowie die Regalzuordnungen sind derzeit noch in Entwicklung. Nicht jeder Treffer leitet zum richtigen Standort weiter – aber daran arbeiten wir! Wenn dir Fehler auffallen, kannst du uns gerne unter der E-Mail-Adresse kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.