Universitätsbibliothek

Blog der Universitätsbibliothek (UB) der TU Bergakademie Freiberg

12. September 2022 – Heike Schwarz

20. September – Die Bibliothek bleibt geschlossen!

Englische Version
Liebe Studierende,
liebe Nutzer/-innen,

wir möchten Sie über die ganztägige Schließung der Universitätsbibliothek am Dienstag, dem 20. September 2022, informieren.
Im Einvernehmen mit der Universitätsleitung unternehmen die Mitarbeiter/-innen der Universitätsbibliothek eine eintägige Exkursion.

Am Mittwoch, dem 21. September, sind wir wie gewohnt von 7-18 Uhr wieder für Sie da.

Wir danken für das Verständnis.
Ihre Uni-Bibliothek



20 September – The library will be closed!

Dear students,
dear users,

We would like to inform you that the University Library will be closed for a whole day on Tuesday, 20 September 2022.
In agreement with the university management, the staff of the university library will go on a one-day excursion.

On Wednesday, 21 September, we will be open again as usual from 7 a.m. – 6 p.m.

Thank you for your appreciation.
Your university library

16. Dezember 2021 – Heike Schwarz

Auf die Plätze, fertig, … Neubau!

Das Jahr neigt sich dem Ende, Weihnachten steht vor der Tür und genau jetzt ist die Zeit, sich Zeit zu nehmen! Zeit zurückzublicken und nach vorne zu schauen.

Am 13. Februar 2019 wurde mit der Errichtung der Baugrube und der Grundsteinlegung am 19. Juni 2019 der Startschuss für den Neubau der Universitätsbibliothek mit Hörsaalzentrum an der TU Bergakademie Freiberg gegeben.

Bis heute hat sich viel getan: der Rohbau steht und der Innenausbau hat begonnen.

Die erste Bauphase der vergangenen zwei Jahre haben wir in einem kurzen Film zusammengeschnitten und soll der Beginn für unseren Bau-Blog sein.

Hier wollen wir in loser Folge über den weiteren Baufortschritt rund um die neue Bibliothek berichten und interessante Einblicke geben.

2022 wird ein spannendes, herausforderndes und inspirierendes Jahr.

30. August 2021 – Heike Schwarz

13. September – Die Bibliothek bleibt geschlossen!

Englische VersionLiebe Studierende, liebe Nutzer/-innen,

wir möchten Sie darüber informieren, dass die Universitätsbibliothek am Montag, dem 13. September 2021, im Einvernehmen mit der Universitätsleitung, ganztägig geschlossen bleibt.
Am Dienstag, dem 14. September sind wir wie gewohnt von 7-18 Uhr wieder für Sie da.

Wir danken für das Verständnis.
Ihre Universitätsbibliothek



Dear students, dear users,

We would like to inform you that the University Library will be closed for the whole day on Monday, September 13, 2021, in agreement with the University Management.
On Tuesday, September 14, we will be open again as usual from 7 am – 6 pm.

We thank you for your understanding.
Your University Library

01. Dezember 2020 – Heike Schwarz

„StahlLit 1921-1981“ – die Rettung eines Spezialkataloges

Am 22. Juli 2020 sind die letzten der mehr als 4.000 Umzugskartons in der Universitätsbibliothek angekommen.
Die Überführung einer der ältesten metallurgischen Spezialbibliotheken von Düsseldorf nach Freiberg ist damit abgeschlossen. Es handelt sich um die über 150 Jahre gewachsene Sammlung von Büchern, Zeitschriften und unveröffentlichten Manuskripten mit den Themenschwerpunkten „Eisen und Stahl“ des Vereins Deutscher Eisenhüttenleute (VDEh).

Die Eingliederung in den eigenen Bestand und die notwendige Neuerschließung wird nun in den nächsten Jahren und im Zusammenhang mit dem Umzug in den Bibliotheksneubau realisiert werden.

Rechercheoberfläche des digitalisierten Zettelkataloges “StahlLit 1921-1981”

Zusätzlich zu den Büchern und Zeitschriften hat die Universitätsbibliothek den historisch wertvolle Zettelkatalog der Literaturdokumentation Stahl und Eisen StahlLit 1921 – 1981 übernommen. Dieser Katalog wertet die weltweite wissenschaftliche, technische und wirtschaftliche Fachliteratur zum gesamten Bereich der Eisen- und Stahltechnologie aus. Er gilt auf dem Stahlgebiet als einmalig und ergänzt den Literaturbestand der UB Freiberg auf diesem Fachgebiet.

Unter einer neuen, von uns entwickelten Oberfläche ist eine Verfasser- und Schlagwortsuche in mehr als 2,5 Millionen Karteikarten weltweit möglich. Zukünftig soll auch eine Volltextsuche implementiert werden.

Folgende Themengebiete umfasst die Datenbank:

  • Roheisen- und Stahlerzeugung
  • Rohstoffgewinnung, Erzaufbereitung
  • Metallurgie, Metallkunde, Metallographie
  • Warmumformung, Kaltumformung
  • Stahleigenschaften, Stahlverwendung
  • Anlagen- und Verfahrenstechnik
  • Energiewirtschaft und Umweltschutz in der Stahlindustrie
  • Technische und betriebswirtschaftliche Betriebsführung
  • Volkswirtschaft und Statistik
  • Geschichte des Eisenhüttenwesens

Bei Fragen zur Datenbank wenden Sie sich an die Mitarbeiter/-innen der Auskunft der UB Freiberg ().

24. November 2020 – Heike Schwarz

Rückblick: Wissenswertes rund um Forschungsdaten

Am 10. November 2020 veranstaltete die Universitätsbibliothek Freiberg das Online-Seminar “Wissenswertes rund um Forschungsdaten“.

Die Veranstaltung stieß auf reges Interesse! 35 Forschende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität nahmen daran teil und brachten sehr unterschiedliche Fragestellungen mit. Das zeigt das wachsende Interesse unserer Forschenden an diesem Thema.

Manuela Queitsch von der SLUB und der Kontaktstelle Forschungsdaten Dresden und Dr. Dana Kuhnert von der UB Freiberg informierten über den Umgang mit Forschungsdaten und wichtige Aspekte des Datenmanagements. Im Fokus standen u.a. verschiedene Möglichkeiten der Archivierung und Veröffentlichung von Forschungsdaten.

Für alle, die noch einmal nachlesen wollen oder nicht teilnehmen konnten, ist die Präsentation über Qucosa verfügbar.

03. Oktober 2020 – Heike Schwarz

Hallo und herzlich Willkommen liebe Erstsemester,

Leider können wir unsere Führungen zu Semesterbeginn nicht wie gewohnt durchführen. Aber in dem folgenden Video erfahrt Ihr kurz und knapp, was für den Anfang wichtig ist.

Nutzt auch unseren weiteren Tutorials, um optimal ins Studium zu starten sowie auch im Studienverlauf bestens unterstützt zu sein.

Für Eure Fragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung!

Eure Universitätsbibliothek

16. September 2020 – Franziska Sosinski

Unibibliothek Datenbank Reaxys: Online-Meetings

Entdecken Sie die Reaxys-Benutzeroberfläche in einem der Online-Meetings

Wir möchten gerne auf die virtuellen Veranstaltungen der Datenbank hinweisen. Wie Sie sich dafür registrieren können und was das Programm beinhaltet, erfahren Sie hier.

Sie haben die Gelegenheit Dr. Marta DaPian kennenzulernen, die den Aufbau der Datenbank Reaxys Medicinal Chemistry und ihren Indexierungs- und Taxonomieprozess näher darstellen wird. Darüber hinaus werden spezifische Anwendungsfälle präsentieren. Am Ende jeder Session, können Sie der Expertin Fragen stellen.

Jede Session wird sich unterschiedlichen Inhalten widmen:

Einführung in Reaxys

    1. September 2020 10:00 Uhr – 10:45 Uhr

Bei dieser Session wird präsentiert, wie Reaxys und Reaxys Medicinal Chemistry für die chemische Forschung vorteilhaft sein können. Indexierungs- und Taxonomieprozesse werden vorgestellt und Anwendungsfälle aus den Bereichen organische, medizinische, anorganische, umweltbezogene, analytische, theoretische und Materialchemie an, z.B. die Wechselwirkung zwischen Wirkstoffen und Zielen und die Synthese metallorganischer Verbindungen trainiert.

Hier registrieren   >

 

Reaxys für Fortgeschrittene II

      1. Oktober 2020 10:00 Uhr – 10:45 Uhr

Bei dieser Session wird die Erstellung von Abfragen mit optimierten, intuitiven Schnittstellen diskussiert, sowie mithilfe von Querylets und Formen die Suche verfeinert werden kann. Auch hier werden praktische Anwendungsfälle besprochen.

Hier registrieren   >

 

Reaxys für Fortgeschrittene III

    1. Oktober 2020 10:00 Uhr – 10:45 Uhr

Hier wird gezeigt, wie Abfragen importiert und exportiert werden können und wie mit Batch – Abfragen gearbeitet wird. So können Sie mehrere Informationen auf einmal erhalten, die nicht zwingend mit derselben Verbindungsklasse zusammenhängen.

Hier registrieren   >

 

Die Veranstaltungen werden in englischer Sprache abgehalten. Aufgrund der hohen Anfrage, bitten wir Sie sich über die oben genannten Links anzumelden.

ReferentInnen: Marta Da Pian, PhD, Customer Consultant, Life Sciences Elsevier,Marta arbeitet seit 2019 bei Elsevier, nachdem sie ihren Post-Doc an der Universität von Padua abgeschlossen hatte, wo sie sich mit der Entwicklung von Antikörper-Medikamentensystemen für die Krebsdiagnose und -therapie beschäftigt hat. Nach Abschluss ihrer Doktorarbeit an der Ca’ Foscari Universität in Venedig wurde sie mit dem Titel „Doctor Europaeus“ ausgezeichnet für ihre Forschungsarbeit an einer neuen Klasse von Makrocyclen, die als supramolekuläre Katalysatoren für nucleophile Substitutionsreaktionen eingesetzt wurden können. In 2016 promovierte sie an der Freien Universität Berlin an Prof. Schalley Lab und wurde mit dem Reaxys Young Researcher Award ausgezeichnet.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!Bei Fragen zur Anmeldung, können Sie sich gerne an Maria Peeva-Timmer, Customer Marketing Managerin, wenden:Maria Peeva-Timmer
Customer Marketing Manager

Was die Nutzer über Reaxys sagen:Ich finde, dass Reaxys eine Menge und eine Vielfalt von Stoffeigenschaften bietet, die mit keinem anderen von mir verwendetem Tool vergleichbar sind.

10. Dezember 2019 – Heike Schwarz

Wir haben ab 20. Dezember veränderte Öffnungszeiten!

Bitte beachten Sie, dass die Universitätsbibliothek ab 20. Dezember 2019 veränderte Öffnungszeiten hat.
Ab 6. Januar 2020 haben wir wieder bis 23 Uhr für Sie geöffnet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Please note that we have changed opening hours from 20th December 2019.
From 6th January 2020 we will be open again until 11 pm.

Our whole team wishes you a Merry Christmas and a Happy New Year!

15. November 2019 – Karina Ebert

Online-Hilfe zur Bibliotheksbenutzung und Informationsrecherche

Online-Hilfe der Universitätsbibliothek FreibergSie haben Fragen zu unseren Bibliotheksangeboten? Lernen Sie mit unserem Tutorial, wie Sie die Services und Angebote der Universitätsbibliothek Freiberg effektiver nutzen können.

Sie erhalten Informationen rund um unsere Dienstleistungen: von der Anmeldung über die Informationsrecherche bis hin zum Veröffentlichen Ihrer Arbeit.

Das Tutorial ist auf der Webseite der Universitätsbibliothek frei zugänglich und somit zeit- und ortsunabhängig nutzbar.

Probieren Sie es einfach aus!

Sollten Sie dennoch Probleme oder offene Fragen haben, kontaktieren Sie uns:
Telefon: +49 (0)3731 39-4360
E-Mail:

UB-Chat

Twitter UB Freiberg

Facebook UB Freiberg

Instagram UB Freiberg

 

 

 

Oder kommen Sie vorbei – Agricolastraße 10 (gegenüber der Neuen Mensa)

12. September 2019 – Dana Kuhnert

Wir sind Welterbe – Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří

Im Sommer 2019 bekam die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří den Titel UNESCO Welterbe verliehen. Zur Montanregion gehören 22 Bestandteile: 17 auf deutscher und fünf auf tschechischer Seite. Ausgewählte Denkmale, Natur- und Kulturlandschaften präsentieren mit interessanten Einzelobjekten und Landschaften die wichtigsten Bergbaugebiete und Epochen des sächsisch-böhmischen Erzbergbaus.

Die Universitätsbibliothek Freiberg (UB Freiberg) befindet sich inmitten der Montanlandschaft Freiberg, einem der sächsischen Bestandteile der Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří und blickt auf eine langjährige Sammeltradition zu den Fachgebieten des Montanwesens zurück. Diese Sammelgebiete entsprechen den Lehr- und Forschungsgebieten der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Speziell die Gebiete Geologie, Mineralogie, Bodenkunde, Bergbau und Hüttenwesen wurden von 1998 bis 2014 durch die Förderung der Deutschen Forschungsgemeinschaft als Sondersammelgebiet gepflegt.

Damit besitzt die UB Freiberg einen einmaligen und umfangreichen Bestand an Informationen und Literatur zu den Denkmalen, Objekten und Landschaften der Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří. Eine Auswahl davon wird auf unserer Webseite

Wir sind Welterbe – Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří

vorgestellt.

Für eine weiterführende Literaturrecherche nutzen Sie bitte unseren Katalog oder wenden Sie sich an unser Auskunftspersonal ( bzw. Tel. +49 3731 39 4360).

Unser besonderer Dank gilt Herrn Jens Kugler, der uns bei der Erstellung dieser Seiten unterstützt hat.

Wir wünschen viel Spaß beim Entdecken historischer und aktueller Literatur- und Informationsquellen!