Blog der Universitätsbibliothek (UB) der TU Bergakademie Freiberg

21. Mai 2013

Mit Schirm, Charme und Melone

Verfasst von Oliver Löwe in Allgemein

Zugegeben: Das Schirm-Feature haben wir noch nicht einzubinden gewusst. Unser neuer Katalog besticht viel mehr durch den Charme der neuen Suchmaschinen-Technologie und seinem Design. Dennoch gibt es hier und da Stellen, die einen Korrekturstift oder eine Menge guter Ideen bedürfen. Deshalb haben wir mit einem ersten größeren Paket an Verbesserungen unseren neuen Katalog auf den Weg in den Sommer geschickt. Nein, das meint nicht gleich Sommerurlaub; wir werden Ihre Fragen und Wünsche auch weiterhin gern entgegennehmen und für eine Umsetzung prüfen.

Was habe ich denn da gefunden?

Hochschulschrift? Buch? Ebook? .. Und was macht dieser Pfeil da? Wer sich bei der Vielzahl neuer Icons mit diesen oder ähnlichen Fragen konfrontiert sah, der kann nun aufatmen: Die Bilder können sprechen. Fahre mit der Maus über das Icon in der Trefferliste und du erfährst, in welchem Format ein Titel vorliegt.

Tooltipp und Erscheinungsjahr

Auch der zweite erwähnenswerte Verbesserungspunkt betrifft den Bereich der visuellen Wahrnehmung: wir haben mehrfach die Rückmeldung erhalten, dass das Erscheinungsjahr zu unscheinbar wirkt. Gerade vor dem Hintergrund, dass mit der neuen Suchlogik nicht einfach ein Titel in verschiedenen Auflagen standardmäßig chronologisch absteigend sortiert angezeigt wird, hoffen wir, dass wir mit der gewählten Darstellungsform dieser Anmerkung Rechnung tragen konnten.

Änderungen in der Vollinfo

Ebenfalls prominenter angeordnet sind nun die Veröffentlichungsdaten in der Vollinfo. War es bislang von Nöten für diese Infos die Registerkarte Details zu öffnen, finden sich die Angaben zu Verlag oder Erscheinungsjahr jetzt unter dem Label „veröffentlicht“ direkt im Block der wichtigen Titeldaten.

Veröffentlichungsdaten

Hinter der benachbarten Registerkarte „Exemplare“ verbergen sich für gewöhnlich Angaben zur Verfügbarkeit des Exemplars. Bei Titeln, die mittels online-Zugriff abgerufen werden können, z.B. E-Books, sind dort auch die Verknüpfungen zu den Volltexten versteckt. Das trieb bisweilen sonderbare Blüten ans Tageslicht: E oder R als fragwürdige Links sollten den Nutzer zum Anklicken locken. Aber steigt darauf jemand ein? Es wäre fraglos nichts anderes als das Erwartete passiert: das E-Book hätte sich geöffnet.  Wir finden aber, dass wir mit der jetzt gewählten Darstellungsform der Links doch etwas vertrauenswürdiger, weil transparenter, daherkommen.

Apropos Melone

Melonen im Katalog, .. soll vorkommen. Kommt auch vor. Als Tag. Suche Melone als Tag.

Tags sind Schlagworte, die keinem genormten und kontrollierten Vokabular unterliegen, sondern die vom Nutzer selbst frei vergeben werden können. Mit Hilfe von Tags kannst du für dich selbst Titel erschließen. Das hilft möglicherweise dir beim Wiederfinden von Titeln und anderen Nutzern beim bewerten der Relevanz des Titels für ihre Arbeit. Mehr Infos zu Tags und deren Handhabung gibt’s demnächst hier im Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.